Fotografie

"Die überwältigende Mehrzahl aller Fotos ist ohne jedes Interesse für irgendjemand, den Fotografen selbst eingeschlossen, ..."

Andreas Feiniger, Feiningers Grosse Fotolehre

„Lies Feininger“ schreibt Michael Albat in seinen Texten zur Fotografie. Und weiter:

Kriterium 1: Befriedigung eines allgemeinen oder spezifischen Informationsbedürfnisses   

Ein Bild kann als gut bezeichnet werden:

Es gibt gute und weniger gute Bilder. Daraus  leitet sich sofort die Frage ab:

„Was macht ein gutes Bild aus?“

Die Antwort ist Basis jeder Jurierung. Zu wissen, was ein gutes Foto ausmacht, hilft auch den Fotografen bei ihren Bemühungen, bessere Bilder zu machen.